Seitenschläferkissen waschen

Seitenschläferkissen sind eine gute Hilfe, um sich nach einem stressigen Alltag zu entspannen und ruhig in den Schlaf zu wiegen. Dass allerdings auch Kissen nach einer Weile schmutzig werden können ist kein Geheimnis. Da sie viel größer als ein normales Kissen sind, steht man nun vor der Frage, wie ein solches vernünftig gesäubert werden kann.

Ein Seitenschläferkissen oder Stillkissen zu waschen ist möglich, obwohl es mit Vorsicht zu genießen ist und nicht mehr als 2-3 mal pro Monat durchgeführt werden sollte.

Bevor Sie ihr Kissen waschen, überprüfen Sie das Etikett auf dem Kopfkissen oder kontaktieren Sie den Hersteller für konkrete Anweisungen zum Waschen. Einige Kissen sollte nur von einer professionellen Reinigung gewaschen werden, da sie bei einem unprofessionellen Waschvorgang ihre Form verlieren können.

Die meisten Baumwollkissen können leicht gewaschen werden. Beachten Sie allerdings, dass schlecht verarbeitete Modelle im schlimmsten Fall auseinander fallen können, wenn diese nicht sorgfältig behandelt werden.


Geeignete Wassertemperatur

Beim Waschen Ihres Seitenschläferkissens in einer Maschine sollten Sie sicherstellen, dass die entsprechende Waschtemperatur und der Waschgang (Feinwäsche) verwendet wird. Benutzen Sie warmes, niemals Heißes. Das heiße Wasser kann Ihr Kissen ruinieren, sodass es klumpig wird oder zerfällt. Vor dem Waschvorgang sollte das Innenleben des Kissens auf eventuelle Löcher überprüft werden.

Es muss nicht zwischen Füllung und Bezug unterschieden werden, sondern sich nach dem Material gerichtet werden.

  • Baumwolle (100%): 60°C
  • Baumwoll/Polyester-Mischung: 90°C
  • Andere Materialien sollten bei einer Temperatur von 30-40°C gewaschen werden
  • Produkte mit Naturfüllungen sind nicht waschbar

Platz lassen

Das Seitenschläferkissen oder Stillkissen sollte nicht mit anderer Wäsche in der Waschmaschine vermischt werden, da es allein schon recht groß ist und sämtlichen Raum in Anspruch nimmt.

Milde Reinungsmittel

Verwenden Sie keine Reinigungsmittel die Chlor oder Bleichmittel enthalten. Verwenden Sie stattdessen eine geringe Füllung sanften Reinigers (Weichspüler).

Trocknereignung

Verwenden Sie keine starke Hitze beim Trocknen Ihres Kissens. Verwenden Sie stattdessen eine niedrige Einstellung oder nutzen Sie die Möglichkeit, bei einem heißen Sommertag das Kissen an der Luft zu trocknen.

Achtung: Das Seitenschläferkissen sollte schnell und vollständig getrocknet werden. Zwischendurch sollte es immer wieder durchgeschüttelt werden, damit es seine Form behält.


Eine gute Methode um die innere Füllung flauschig zu halten ist es, 2 oder 3 Tennisbälle mit in den Trockner zu geben, da diese beim Waschvorgang gegen das Material schlagen und dabei helfen die Struktur aufrecht zu erhalten.

Auch per Hand lässt sich das Seitenschläferkissen oder Stillkissen waschen. Verwenden Sie ein mildes Reinigungsmittel und einen feuchten Lappen, um den Schmutz vom Kissen zu entfernen und spülen Sie es daraufhin gründlich ab. Daraufhin einfach lufttrocknen.

Abhängig vom Material lässt sich teilweise feststellen, dass sich auf dem Kissen nach dem Trocknen noch Seifenflecken befinden. Um diese zu entfernen benutzen Sie ein sauberes, feuchtes Tuch. Dies kann ein paar Versuche in Anspruch nehmen, ehe der Fleck verschwindet, also wiederholen Sie es bei Bedarf. Wenn es getrocknet ist plustern Sie das Kissen von Hand und stülpen einen sauberen Bezug drüber.

Es ist auch eine gute Idee vor dem Waschen die Flecken grob zu entfernen, ehe das Kissen in die Waschmaschine gepackt wird, um sicherzustellen, dass selbst hartnäckiger Schmutz gründlich entfernt wird.

We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar